01.03.2019

SAVE THE DATE: LOFT – Das Designkaufhaus in der Messe Karlsruhe

NEW HOUSING – Tiny House Festival zum zweiten Mal parallel im Atrium

Besucher entdecken bei der Messe LOFT - Das Designkaufhaus neue Lieblingsstücke aus den Bereichen Mode, Schmuck, Wohnaccessoires und Möbel. KMK/Jürgen Rösner
Besucher entdecken bei der Messe LOFT - Das Designkaufhaus neue Lieblingsstücke aus den Bereichen Mode, Schmuck, Wohnaccessoires und Möbel. Foto:KMK/Rösner

Wer moderne Gestaltung und innovatives Design schätzt, den zieht es im Mai in die Messe Karlsruhe. Vom 24. bis 26. Mai 2019 finden Individualisten und Stilbewusste auf der LOFT – Das Designkaufhaus neue Lieblingsstücke aus den Bereichen Wohnen, Accessoires, Mode und Lifestyle. Die LOFT ist bereits zum fünften Mal Treffpunkt für Design-Professionals, Gestalter, Labels und Hochschulen, die ihre Produkte in der Aktionshalle und im Besucherumlauf präsentieren. Im Atrium des Messegeländes findet parallel zur LOFT das zweite NEW HOUSING – Tiny House Festival statt. Das Treffen der Tiny House Community gibt einen Einblick in den alternativen Wohntrend.

Das Kaufhaus für einzigartiges Design

Wer seinen Kleiderschrank mit ausgefallener Mode erneuern oder stylische Accessoires und Möbel entdecken möchte, wird auf der LOFT fündig. Die Aussteller zeigen moderne Gestaltung und innovatives Design, fernab von Stangenware. So auch das junge Label Petricor aus Heidelberg. Das spanische Wort Petricor bedeutet übersetzt „Der Geruch von Regen im Sommer“. Solche wunderbaren Kleinigkeiten des Lebens möchte die Designerin Janina König mit ihren handgefertigten Taschen würdigen. Das Highlight ihrer Kollektion ist die Festivaltasche, die sich auf verschiedene Arten tragen lässt. Auch Designideen, bei denen insbesondere der praktische Nutzen im Vordergrund steht, finden auf der LOFT ihren Platz. Den Gestaltungsleitspruch „form follows function“ entdeckt man bei den „mobile solutions“ von flix. Zusammengepackt und transportbereit sind die flix Moving Kitchen (eine mobile Küche), das flix Buffet-System und der flix Libero (mobiler Kicker) besonders praktisch. Aufgebaut und einsatzbereit entfalten sie ihre ganze ästhetische Funktionalität, weshalb die flix-Lösungen nicht nur von Profikickern, Köchen und Hoteliers geschätzt werden, sondern auch von Design-Liebhabern.

In der Aktionshalle der Messe Karlsruhe präsentieren zahlreiche Aussteller ihr innovatives Design. Foto:KMK/Rösner

Das Kaufhaus für einzigartiges Design

Wer seinen Kleiderschrank mit ausgefallener Mode erneuern oder stylische Accessoires und Möbel entdecken möchte, wird auf der LOFT fündig. Die Aussteller zeigen moderne Gestaltung und innovatives Design, fernab von Stangenware. So auch das junge Label Petricor aus Heidelberg. Das spanische Wort Petricor bedeutet übersetzt „Der Geruch von Regen im Sommer“. Solche wunderbaren Kleinigkeiten des Lebens möchte die Designerin Janina König mit ihren handgefertigten Taschen würdigen. Das Highlight ihrer Kollektion ist die Festivaltasche, die sich auf verschiedene Arten tragen lässt. Auch Designideen, bei denen insbesondere der praktische Nutzen im Vordergrund steht, finden auf der LOFT ihren Platz. Den Gestaltungsleitspruch „form follows function“ entdeckt man bei den „mobile solutions“ von flix. Zusammengepackt und transportbereit sind die flix Moving Kitchen (eine mobile Küche), das flix Buffet-System und der flix Libero (mobiler Kicker) besonders praktisch. Aufgebaut und einsatzbereit entfalten sie ihre ganze ästhetische Funktionalität, weshalb die flix-Lösungen nicht nur von Profikickern, Köchen und Hoteliers geschätzt werden, sondern auch von Design-Liebhabern.

Verlängerte Öffnungszeiten für designaffine Individualisten

Doch die LOFT ist dafür bekannt, dass sie nicht nur eine ganze Reihe von innovativen Designs präsentiert, sondern auch mit Events und Lounges für eine ausgelassene Stimmung sorgt. Am ersten Messetag (Freitag, 24. Mai) lädt die LOFT erstmals zum „After Work Shopping“ ein. Die Messe hat an diesem Tag von 12 Uhr bis 21 Uhr geöffnet und bietet ein Einkaufserlebnis nach Feierabend. Am Wochenende begrüßt die LOFT ihre Besucher von 11 bis 19 Uhr.

NEW HOUSING – Tiny House Festival

Gemeinsam mit der LOFT findet das NEW HOUSING – Tiny House Festival zum zweiten Mal in Karlsruhe statt. Tiny House-Besitzer und -Hersteller, Architekten, Handwerker und Selbstbauer sowie Interessierte können sich zu diesem alternativen Wohntrend austauschen und unterschiedliche Tiny Houses besichtigen sowie bestellen.

Besucher des Tiny House Festivals können die Häuschen selbst erkunden. Foto:KMK/Rösner
Besucher des Tiny House Festivals können die Häuschen selbst erkunden. Foto:KMK/Rösner

Neuzugänge mit spannenden Ansätzen

Die NEW HOUSING begrüßt dieses Jahr einige Neuaussteller, unter anderem die Firma „TechTinyHouse“ aus Stuttgart. Mit ihrem Ansatz Tiny Houses nach Ingenieursart zu fertigen, heben sie sich von anderen Herstellern ab. Ebenfalls ein Highlight des Tiny House Festivals wird das von Van-Bo Le Mentzel entworfene Tiny House „Wohnmaschine“ sein – eine Miniatur vom Werkstattflügel des Dessauer Bauhausgebäudes. Die „Wohnmaschine“ ist Teil des Projekts „Spinning Triangles“ von SAVVY Contemporary und in Zusammenarbeit mit der Tinyhouse University entstanden. Passend zum diesjährigen 100-jährigen Jubiläum hinterfragt das Projekt kritisch das Vermächtnis des Bauhauses und geht der Frage nach: „Wie wollen wir in Zukunft leben?“.

Erweitertes Vortragsprogramm

Das Tiny House Festival zieht dieses Jahr ins Atrium der Messe und verbreitet mit der Tiny House Bar sowie Foodtrucks Festivalstimmung auf dem Communitytreffen. Im Innenhof des Messegeländes finden bis zu zwanzig Tiny Houses sowie weitere Aussteller, wie Dienstleister und Vereine der Tiny House-Bewegung, Platz. Das umfangreiche Vortragsprogramm auf der Konferenzebene der Messe bietet Tiny House-Besitzern oder denen, die es noch werden wollen, viel Wissenswertes rund um die kleinen Häuser auf Rädern. Das Angebot an Vorträgen wird in der zweiten Auflage des Festivals erweitert und um Workshops ergänzt, in denen Experten in kleinen Gruppen ausführlich beraten und hilfreiche Tipps an die Besucher weitergeben.

Wer schon vorab einen Eindruck gewinnen möchte, kann sich auf den neu gestalteten Websites der Messen vorab über das Angebot informieren. Im Online-Ticketshop können Besucher zudem das Tagesticket zum ermäßigten Vorverkaufspreis von 10 Euro (Frühbucherrabatt buchbar bis einschließlich 17. Mai 2019) erwerben. Der Eintritt gilt für beide Messen.

Pressekontakt

Portrait Leonie Schlenker
Presseservice
Leonie Schlenker
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2304
F: +49 (0) 721 3720 99 2304
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen